Mandel – Honig Butter

Wird mir immer wieder gerne aus der Hand “gerissen” ^^ und auch wenn eher weinachtliche Gewürze drin sind, macht sich die Butter ganzjährlich wunderbar auf süßen Brötchen.

Zutaten
100g gemahlene Mandeln
100g Honig
250g Butter, zimmerwarm
¼ TL Zimt
½ TL Lebkuchengewürz
¼ TL Kardamom
¼ TL Nelkenpulver
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon-)

Zubereitung
Die gemahlenen Mandeln in einer beschichteten Pfanne anrösten, vom Herd nehmen und kalt werden lassen.
Alle anderen Zutaten mit der weichen Butter mit einer Gabel cremig rühren, die erkalteten gemahlenen Mandeln dazugeben und gut verrühren, abschmecken und portionsweise in kleine Gläschen oder Butternäpfe streichen und mindestens 2 Tage ziehen lassen.

Schmeckt gut auf frischem Hefezopf oder süßen Brötchen.
Die Butter wird im Kühlschrank wieder hart. Einfach in der Mikrowelle ein paar Sekunden erwärmen und sie ist wieder weich

Rhabarber – Erdbeer – Aufstrich

Rhabarber küsst Erdbeere… und das machen sie wirklich gut, denn dieser Aufstrich ist einfach göttlich?

Zutaten
600g Rhabarber
400g Erdbeeren
1 Pck. Gelierzucker 2:1
1 Fläschchen  Butter-Vanille

Zubereitung
Rhabarber und Erdbeeren putzen und kleinschneiden. Aufkochen und pürieren. Butter-Vanille und Gelierzucker unterrühren und sprudelnd aufkochen, immer schön umrühren.
Heiss in sterile Gläser füllen und sofort verschließen.

Eier -Lachs Aufstrich

Wenn ihr mal nicht wisst wohin mit den vielen Eiern nach Ostern 🙂

Zutaten
200g Räucherlachs
300g Frischkäse
5 Eier
1 TL gemischte Kräuter
Pfeffer

Zubereitung
Die Eier hart kochen (etwa 10Min.). Inzwischen den Lachs mit dem Frischkäse pürieren. Die abgekühlten Eier mit einer Gabel ganz fein zerdrücken und zur Lachs-Frischkäse Mischung geben. Mit den Kräutern vermengen und mit Pfeffer abschmecken.

Hält sich in einer gut verschlossenen Frischhaltebox etwa 1Woche.

Beschwipste Erdbeermarmelade

Ich stand dieses Wochenende wieder in der Küche und was dabei rausgekommen ist… ist soo verdammt lecker!??Ich sag nur – unbedingt ausprobieren!

Zutaten
1 kg Erdbeeren
200ml Prosecco
500g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung
Erdbeeren sorgfältig waschen, von Stielen und Grün befreien und pürieren. Erdbeeren, Prosecco und Gelierzucker mischen, unter Rühren aufkochen und bei starker Hitze unter Rühren 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Noch heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

Schinken – Ei – Aufstrich

Ich hab immer so viele Eier im Haus, daraus wollte ich mal mehr als nur Rührei machen.
Und mit dem Zwiebel-Speck Brot dazu… stell ich mir einen deliciousen Tagestart vor ?

Zutaten
4 Eier, hartgekocht
130g Mayonnaise
150g Schinken
1 Bund Schnittlauch
1 TL Senf
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Schinken fein hacken. Eier grob raspeln. Schnittlauch fein schneiden. Schinken mit Mayonnaise und Senf vermischen, Eier, Schnittlauch, Salz und Pfeffer unterrühren.

 

Apfel – Honig Aufstrich

Ich stehe momentan wieder des öfteren in der Küche und verarbeite Obst zu leckeren Sachen für aufs Brot. Und das hier ist soo lecker ?

Zutaten
1 Kg Äpfel (fertig geschält, entkernt und in Stücke gechnitten)
3 Zitronen
3 Zimtstangen
500g Gelierzucker 2:1
85g Honig
n.B. gehackte Mandeln
n.B. Amaretto
n.B. Rosinen

Zubereitung
Die küchenfertigen Äpfel mit dem Zitronensaft in einen großen Topf geben. Mit den Zimtstangen und dem Gelierzucker gut verrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Dann den Topf vom Herd nehmen und den Zimt entfernen. Den Honig einrühren und nach Bedarf die gehackten Mandeln, ein paar Spritzer Amarretto und Rosinen hinzugeben, umrühren und die Marmelade in Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und umgedreht abkühlen lassen.

 

Bananenbrot mit dreierlei Nüssen

Das ist sooo lecker!
Ich backe ja sehr gerne mit Bananen, ich mag den Duft und den tollen Geschmack. Nun hab ich mich mal, angesteckt durch die Arbeit an meinem neuen Buch an ein Brot gewagt und was soll ich sagen… Machts nach^^ Ich bin total hin und weg von diesem Bananenbrot, was so schön fruchtig-nussig schmeckt.

Zutaten
80g Butter, fettreduzierte
150g Zucker, braun
200g Weizenmehl
200g Dinkelmehl, (Vollkorn-)
2 TL Backpulver
120ml Milch
1 TL  Zimtpulver
1 Pck. Vanillezucker
20g Walnüsse
20g Haselnüsse
20g Mandeln, braune
Nüsse zum Bestreuen
3 Bananen, reife

Zubereitung
Den Ofen auf 150°C vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schmelzen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver, Zimt und Vanillezucker mischen. Die geschmolzene Butter-Zucker-Mischung mit einem Mixer mit dem Mehl vermischen.

Dann die Bananen grob in Stücke brechen oder schneiden und hinzufügen. Solange mit dem Mixer vermixen, bis die Bananen zerkleinert sind (wenn man keinen Mixer besitzt, die Bananen vorher mit einer Gabel zerdrücken).

Nun die Milch hinzufügen. Soweit es geht, weiter mit dem Mixer verrühren, ansonsten einen Löffel benutzen (der Teig wird ziemlich dick und klebrig, das soll so sein). Als Letztes die Nüsse hinzufügen, die Walnüsse kann man vorher grob zerkleinern, wenn man das möchte, ich hab sie mit einem Nudelholz etwas zerkleinert.

Nun eine Kastenform einfetten und den Teig hineinfüllen. Mit den Nüssen belegen. Nun ca. 50 Minuten backen(Stäbchenprobe machen, denn jeder Ofen ist anders). Auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Schmeckt wunderbar als Frühstück mit Frischkäse.

Apfel – Marzipan – Marmelade mit Amaretto

Zutaten
1,3 kg Äpfel, leicht säuerlich
150g Marzipan -Rohmasse in Stückchen geschnitten
6 Tropfen Bittermandelaroma
100ml Amaretto
1 Tüte Gelierzucker, 3:1
1 Zitrone, den Saft davon

Zubereitung
Die Äpfel, schälen entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf mit der Hälfte des Zitronensaftes und ca. 150 ml Wasser geben und etwa 5 min unter Rühren köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, etwas Wasser abgießen (etwa die Hälfte), dann die Äpfel pürieren. Den restl. Zitronensaft, das Marzipan, den Gelierzucker dazugeben gut durchmischen und die Masse nochmal pürieren, damit sich das Marzipan gut mit dem Apfel vermischt. Das Bittermandelaroma dazu geben, gut verrühren und alles nochmals 4-5min unter gelegentlichem Rühren kochen lassen. Zum Schluss den Amaretto einrühren.

Die Marmelade in Twist-off Gläser füllen und auf den Kopf stellen.

So so soo lecker! ??

 

Rhabarber – Vanille – Marmelade

Zutaten
1 1/2 kg Rhabarber (ich war faul und hab Tk genommen^^)
1 Vanilleschote
500g Gelierzucker (1:3)

Zubereitung
Den Rhabarber abziehen und in 2 cm lange Stücke zerteilen. Er sollte geputzt ein Gewicht von 1,5 kg haben, sonst muss die Menge des Gelierzuckers angepasst werden.

Die Vanilleschote auskratzen und den Rhabarber zusammen mit dem Mark in einen Topf geben. Gelierzucker unterrühren und alles zum Kochen bringen, wer es nicht so stückig mag, kann gerne mit dem Pürierstab durch die Marmelade gehen. Jetzt 3 Minuten richtig kochen lassen, dann in heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser geben. Zuschrauben und zum Abkühlen auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entstehen kann.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, mit dieser sehr leckeren herb-süßen Köstlichkeit Muffins&Co. zu füllen.